Tischtennis - TuS-PSV

Michael Rick

4. März 2022

1. Jugend belegt zweiten Platz im Pokalfinale

Am ersten Märzwochenende waren wieder beide Jugendmannschaften des TuS-PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler im Einsatz. Die 2. Jugend spielte samstags mit Louis Stehle, Neuling Tobias Nischalke, Aaron Schäfer und Dragos Draghici gegen den TuS Kehrig 3. Als klarer Außenseiter gegen die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber schlugen sich die Kreisstädter sehr gut. Aaron und Dragos konnten ihr Doppel gewinnen, Louis siegte wieder einmal am oberen Paarkreuz und hatte dort überhaupt mit zwei Fünfsatzduellen einen guten Auftritt. Dragos konnte am unteren Paarkreuz ein Spiel gewinnen. Die 3:7-Niederlage zeigt, dass die Fortschritte unverkennbar sind, zumal der Gegner im Schnitt auch wieder deutlich älter war.

Zum Pokalfinalturnier der Jugend-18-A fuhren Ben Korzilius, Leonard Rick und Lukas Knieps nach Kruft. Dort entwickelten sie eine Vorliebe für Fünfsatzspiele.
Gegen den Bezirksligisten Sinzig/Ehlingen 1 stieg Ben im Halbfinale mit einem Einzelerfolg ein, während Leonard gegen die Nr. 1 der Kombinierten im Entscheidungssatz knapp unterlag. Lukas siegte sicher, bevor das Doppel wieder hart umkämpft verloren ging. Nach Bens zweitem Erfolg und Lukas Niederlage, holte Leonard mit seinem Einzelerfolg nach zwei Stunden den 4:3-Sieg.
Ähnlich hart umkämpft war auch das Finale gegen den bislang in der Kreisliga verlustpunktfrei agierenden Bezirksligaabsteiger, SV Eintracht Mendig. Dort missriet der Einstieg für Ben, während Leonard dieses Mal sein erstes Spiel im Entscheidungssatz gewinnen konnte. Anschließend verlor Lukas, bevor Ben und Leonard das Doppel - natürlich in 5 Sätzen gewannen - und zum 2:2 ausglichen. Lukas verlor dann leider auch sein zweites Einzel und so hätte Ben sein Spiel gewinnen müssen, um es zum Entscheidungsspiel kommen zu lassen. Diesmal gab es wieder eine Fünfsatzniederlage und nach eineinhalb hart umkämpften Stunden bejubelte Mendig den Pokalerfolg.
Alles in allem war es aber ein gelungenes Wochenende mit dem Motto: Nur 5-Satzspiele machen Spaß!