Tischtennis - 3. Herren und 2. Jugend mit überraschendem Erfolg

Michael Rick

12. Nov. 2022

TuS PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler

Zu ihrem erst dritten Saisonspiel reiste die erste Herrenmannschaft des TuS/PSV Bad Neuenahr/Ahrweiler nach Niederzissen. Während die Brohltaler ohne ihren Spitzenspieler Ockenfels antraten musste die Erste das untere Paarkreuz ersetzen; für Gieler und Klein spielten Peter Strauß und Jens Egge. Nach den Eingangsdoppel lagen die Brohltaler mit 2:1 in Führung; Markus Kossytorz und Norbert Stallmann brachten ihr Doppel durch während Wolfgang Poppelreuter und Peter Strauß einen 0:2 Rückstand zwar ausgleichen konnten, im Entscheidungssatz dann aber unterlegen waren. In der ersten Einzelrunde konnte nur Poppelreuter für die Erste punkten, so dass der Rückstand auf 2:7 anwuchs. In der zweite Einzelrunde holte nur Markus Kossytorz einen Zähler. So verlor die Erste das Spiel mit 9:3 und findet sich weiterhin am Tabellenende wieder.

Gegen den TTC Karla II war die zweite Herrenmannschaft hoffnungslos unterlegen. Mit 8:0 Spielen und 24:0 Sätzen zeigten die Grafschafter deutlich ihre Überlegenheit.

Für eine positive Überraschung sorgte derweil die dritte Herrenmannschaft, die ihr Spiel bei der Drittvertretung der SG Bad Breisig mit 8:4 gewinnen konnte. Der Grundstein für den Sieg wurde in den Doppeln gelegt, die beide gewonnen wurden. In den ersten beiden Einzelrunden bauten Hans-Dieter Villmow mit zwei Siegen am oberen Paarkreuz sowie Karl Malucha Andreas, Große und Klaus-Dieter Schulz, die jeweils 1:1 spielten, auf 7:3 aus. Den Siegpunkt zum 8:4 holte Andreas Große mit einem klaren Dreisatzerfolg. Mit 4:4-Punkten nimmt die Dritte derzeit einen Platz im Mittelfeld der 4. Kreisklasse ein.

Aufgrund von Krankheit und Schulfest war die 2. Jugend des TuS/PSV zum Spiel bei der SG Sinzig-Ehlingen IV nur mit den Stammspielern Dragos Draghici und Aaron Schäfer vertreten, weshalb aus der dritten Mannschaft Jan Kremer und Jan Hallmannseder nachrückten. Wie die Zweite konnte auch der Gegner in der bisherigen Saison nur Siege aufweisen. Bei dem Spitzenduell der zweiten Kreisklasse ging daher der Gegner leicht favorisiert in die Partie.
Nach den Doppeln stand es Unentschieden, nachdem Dragos und Aaron ihr Doppel ebenso klar gewannen wie Sinzig/Ehlingen das andere Doppel. Am oberen Paarkreuz überraschten Dragos und Aaron mit je einem Sieg gegen die Nummer 1 der Gastgeber. Gegen Sinzigs Nr. 2, einem Materialspieler, fehlte hingegen noch die Erfahrung in Bezug auf die Spielweise, wobei Aaron aber schon gekonnt dagegenhielt. Am unteren Paarkreuz wuchs dann Jan Hallmannseder über sich hinaus und holte beide Einzel. Jan Kremer spielte in seinen Einzeln ebenfalls gut mit. Gegen die Nr. 4 der Gastgeber verlor er unglücklich in fünf Sätzen.
Aber auch so errang die 2. Jugend mit doppelten Ersatz und ohne Spitzenspieler einen überraschenden wie auch verdienten Auswärtspunkt. Mit 7:1 Punkten führt die Zweite weiterhin die Tabelle in der 2. Kreisklasse an.