Jahreshauptversammlung 2022

Sabine Schenke

11. Aug. 2022

Stabile Mitgliederzahlen - aber große Herausforderungen stehen an

Nachdem im März 2020 die geplante JHV wegen des Pandemieausbruchs kurzfristig abgesagt wer-den musste und auch 2021 nicht stattfinden konnte, freute sich der 1. Vorsitzende Arne Heuser am vergangenen Freitag seine interessierten Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung begrü-ßen zu dürfen. Er berichtet von den ereignisreichen drei vergangenen Vereinsjahren, die den Verein vor ganz neue Herausforderungen stellen. War 2019 noch ein „normales“ Geschäftsjahr mit sportli-chen Höhepunkten, sich wiederholenden Aktionen und üblichen Problemen des Mehrspartensport-vereins, war 2020 von der Pandemie überschattet und 2021 zusätzlich von der verheerenden Flutka-tastrophe, die bis auf die digitale Buchführung und Mitgliederverwaltung fast das gesamte Inventar und alle bisher genutzten Sportstätten zerstörte. Bemerkenswert positiv ist die Mitgliederentwick-lung zu bewerten, die sich nach wie vor relativ stabil bei knappen 1.400 Mitgliedern bewegt. Dazu kommen die Rehasport-Teilnehmer, die in den drei Jahren zwischen 100 und fast 300 schwanken. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Genehmigung der Tagesordnung wurde in einer Schweigeminute den verstorbenen Mitgliedern gedacht. Aus den Berichten der Geschäftsfüh-rerin Sabine Schenke und der 13 Abteilungen, erfahren die Anwesenden die wesentlichen Aktivitä-ten, laufende Sportangebote, sportliche Höhepunkte, die vielzähligen Projekte und Aktivitäten zur Mitgliederbindung und Neugewinnung. Neben den Auswirkungen, die die Pandemie seit Anfang 2020 mit sich bringt, bemüht sich der Verein mit seinen ehrenamtlich Tätigen um den Wiederaufbau. Überwältigt ist der Verein von der großartigen Spenden- und Hilfsbereitschaft, die er nach der Flut-katastrophe erfahren durfte. Für ihre langjährige Mitgliedschaft werden folgende Mitglieder geehrt: 2020 – 20 Jahre Silberne Nadel: Christa Gies, Reinhard Altenhofen, Ulrich Schlösser, Margot Streidt, Katharina und Monika Geschier, Ute Körtgen, Roswitha Wagner, Jens Heckenbach, Karl Richert, Sabine Waldecker. 2020 – 40 Jahre Goldene Nadel: Irene Bitzen, Hans Stetten, Dieter Reinnarth., 2020 – 50 Jahre: Irmtrud Hein, Werner Knieps, Franz-Josef Appel. 2020 – 60 Jahre: Willi Busch. 2021 – 20 Jahre Silberne Nadel, Michael Heithausen, Jutta Reiche, Elfriede Della-Maria, Nicoletta Amanutidis, Tom Weingärtner, Sophie von Leoprechting, Dario Schlich. 2021 – 40 Jahre Goldene Nadel: Marianne Mombauer. 2021 – 50 Jahre: Annemarie Grün, Rolf Dresen. 2021 – 70 Jahre: Erhard Schüller. 2022 – 20 Jahre Silberne Nadel: Swantje, Jan und Andreas Kolberg, Dirk Jüngling, Andreas Schnabel, Rafael Wessel, Norbert Weber, Helena und Maria Geschier, Kevin Kaufmann, Christoph Kintzen, Christa Klinger, 2022 – 40 Jahre Goldene Nadel: Norbert Stallmann, Annette Hildebrandt, Elisabeth Hogen, Marlies Erlenbach, Ursula Seeliger, Hermann Terporten, Helga Schüller. 2022 – 50 Jahre, Rainer Stein. Viele Jubilare konnten den Termin nicht wahrnehmen. Die langjährige Treue soll besonders anerkannt werden, daher wird beschlossen, die zu Ehrenden nochmal zu einer gesonderten Veranstaltung einzuladen. Nach der ausführlichen Berichterstattung des Schatzmeisters Wolfgang Poppelreuter, der die geordnete finanzielle Lage des Vereins anschau-lich darlegt und dem Bericht der Kassenprüfung, stimmen die Mitglieder einheitlich der Entlastung des Vorstands für die Geschäftsjahre 2019, 2020 und 2021 zu. Valentina Körtgen wird als nachfol-gende Jugendwartin von Cajus Gorecki von der Versammlung bestätigt. Die vorgeschlagenen Sat-zungsänderungen werden einstimmig und ohne Diskussionsbedarf angenommen. Die Mitgliedsbei-träge bleiben unverändert. In seinem Schlusswort bedankt sich der Vorsitzende ausdrücklich bei den vielen engagierten Abteilungs- und Übungsleitern, Helfern, Unterstützern, Spendern und Sponsoren, ohne die die erfolgreiche Vereinsarbeit nicht möglich wäre. Arne Heuser sieht positiv in die Zukunft: „Unser engagiertes Team hat während der Pandemie und nach der Flut Grandioses geleistet! Schritt für Schritt bauen wir unsere Angebote und Vereinsaktivitäten wieder aus. Manches wird besser als vorher! Es bleibt viel zu tun…“. Der Vorstand bedankt sich für die harmonische Zusammenkunft und der Abend findet einen geselligen Ausklang.